Über mich

Fotografie ist meine Leidenschaft und Berufung. Ich fotografiere seit meiner Schulzeit. Während meiner langjahrigen Tätigkeit in der IT-Industrie habe ich als begeisterter Fotoamateur viele der hier gezeigten Bilder als freie Arbeiten gemacht. Nun habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und übernehme gerne Aufträge von Privat- wie von Geschäftskunden. Mehr dazu auf meiner Seite FranzHaberhauer.de

Nachfolgend einige Zitate, mit denen ich mich als Fotograf identifiziere:

"Nach meiner Ansicht kann man nicht behaupten etwas gesehen zu haben, bevor man es fotografiert hat." Emile Zola.

"Ohne Fotografie ist der Moment für immer verloren, so als ob es ihn nie gegeben hätte." Richard Avedon.

"Fotografieren bedeutet gleichzeitig und innerhalb von Sekundenbruchteilen zu erkennen – einen Sachverhalt selbst und die strenge Anordnung der visuellen wahrnehmbaren Formen, die ihm seine Bedeutung geben. Es bringt Verstand, Auge und Herz auf eine Linie." Henri Cartier-Bresson.

"Meine Leistung besteht darin, aus der Fülle des Vorhandenen das für mein Bild Geeignete zu ersehen und viel, viel Überflüssiges auszuscheiden. Ich versuche, mit meinen Augen zu denken." Hans Martin Erhardt.

"Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann." Antoine de Saint-Exupéry.

Qualität ist mir wichtiger als Quantität - lieber ein wirklich gutes Bild als eine Unzahl schwacher. Die digitale Nachbearbeitung zur Bildkorrektur und -optimierung ist für mich ein wesentlicher Teil der Entwicklung eines Bildes. Technische Perfektion ist aber nicht alles: "Die Tatsache, dass eine (im konventionellen Sinn) technisch fehlerhafte Fotografie gefühlsmässig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild, wird auf jene schockierend wirken, die naiv genug sind zu glauben, dass technische Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht." Andreas Feininger.

"Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut." Henri Cartier-Bresson.

Während in der Natur-, Landschafts- und Architekturfotografie der richtige Augenblick und Blickwinkel im Vordergrund steht, kommt in der People-Fotografie die Interaktion mit dem Model hinzu: "Gute Fotos entstehen, wenn sich die voyeuristischen Ideen des Fotografen mit der exhibitionistischen Neigung eines Models in Einklang bringen lassen." Helmut Newton.

Abschliessend noch ein schönes Zitat zum Thema Aktfotografie von Tom Jacobi, dem ehemaligen Art Director des "Stern" und Chefredakteur des Ablegers "View": "Und ewig lockt das Weib ... Schon in den frühen Hochkulturen war der Akt ein klassisches Motiv, und es gibt keinen Kulturkreis, in dem nicht bereits jede Rundung des weiblichen Körpers dargestellt wurde. ... Kaum war die Fotografie erfunden, richteten die Fotografen ihre Objektive auf die Nachfolgerinnen Evas. ... Eine Kamera und ein nackter Körper ziehen einander an, ..."